Besuch des Tigerentenclubs

Der große Studio-Battle – unser Besuch im Tigerentenclub

Am 7.11.2019 bekamen unsere Klassen W6 und die R6a der Laucherttalschule den lang ersehnten Elterninformationszettel von Herrn Schick und Frau Reichenberger. Wir durften in den Tigerentenclub! Wir alle waren sehr aufgeregt. Jetzt stellte sich für uns alle natürlich die Frage, wer im Studio bei den Spielen wie z.B. Froschhüpfen, Tigerentenrodeo und beim Tigerentenclubstar mitmachen durfte.

In den nächsten Tagen fanden also unterschiedliche Castings in unseren Klassen statt. Frau Gerstenecker testete unser Können im Froschhüpfen. Es stellte sich heraus, dass die beste Hüpferin bzw. die beste Hüpferin mit sehr gutem Gedächtnis Johanna war. Damit war sie im Team.

Für den Tigerenten Clubstar durften die Freiwilligen vorsingen. Dafür sollten sie ein selbst ausgewähltes Lied vorsingen. In diesem Casting machte Kalia das Rennen. Einige Tage später bekam sie Post vom Tigerentenclub mit den drei Liedern Call on me, Symphony und Wunschkonzert von Sarah Lombardi, aus denen sie sich eines aussuchen musste. Was passte da besser als „Wunschkonzert“?

Jetzt fehlten noch die Tänzerinnen für den Clubstar. Dafür durften die Kids in einem Tanzwettbewerb antreten. Die glücklichen Tänzerinnen waren Emely, Ena, Helin und Mia. Das ganze Clubstar-Team hatte nun die Aufgabe, fleißig zu üben und zu singen.

Jetzt fehlte nur noch jemand fürs Tigerentenrodeo. Hierfür musste das Los entscheiden . Aus den kräftigsten Kids mit der besten Ausdauer und Geschicklichkeit wurde Hosthija gezogen. Nun war das Team komplett.

 

Endlich kam unser großer Tag! Wir waren alle riesig aufgeregt.

Am frühen Morgen des 14.11. fuhren wir mit dem Bus an unserer Schule los in Richtung Göppingen. Alle hatten wir unsere grünen T-Shirts mit in der Tasche. Die Frösche waren also bereit. Leider ließ uns der Verkehr noch lange bibbern, denn wir steckten im Stau und waren uns lange nicht sicher, ob wir es pünktlich ins Studio schaffen würden. Nach zwei Stunden Busfahrt sahen wir endlich die erste Tigerente am Straßenrand. Da war die Freude im Bus groß: „Jaaa – wir sind da!“ Vor dem Studio mussten wir noch kurz warten bis alle bereit waren, dann durften die drei Spielekinder als erste rein. Die Spielkinder Johanna, Kalia und Hosthija lernten erstmal die drei Spielkinder der Tigerenten kennen. Dann war es schon Zeit für die Proben. Alles lief super und endlich kamen unsere Promis. Checker Tobi unterstützte die Tigerenten, mit in unserem Team war Malte Arkona, der frühere Moderator des Tigerentenclubs. Erstmal haben wir Löwenspiele gespielt zum Aufwärmen. Danach kam das Spiel Froschhüpfen, bei dem Johanna spielte. Die Probe gewann sie. Gleich danach musste Kalia singen. Backstage traf sie ihre Tänzerinnen. Nach dem Song warf Hosthija die Bälle für das Tigerenten WissQuiz. Dabei muss man auf ein Feld treffen, in unserem Fall auf ein Froschfeld. Dann gab es eine Frage mit vier vorgegebenen Antwortmöglichkeiten. Auch das TeamDuell wurde durchgespielt.

Während wir drei Spielekinder alles durchprobten, wurden unsere Klassen von einem Betreuer und unseren Lehrern in einem großen Aufenthaltsraum mit Tischkicker und riesiger Videoleinwand unterhalten. Hier probten die beiden Teams das Spiel LattenKnaller. Der Geräuschpegel war beachtlich…

Leider durften unsere Lehrer Herr Schick und Frau Reichenberger nicht mit ins Studio und mussten die ganze Sendung über die Aufzeichnung auf der Leinwand verfolgen. Schade.

Nun war es Zeit für’s Studio! Alle durften rein und sich an ihren Platz setzen, die Spielekinder stiegen die Treppen zur Kaffekanne und unsere in‘s Baumhaus hoch. Die Moderatoren Johannes und Muschda erschienen gutgelaunt im Studio und begrüßten unsere Klassen. Als dann endlich die Teams die Rutsche runterrutschten, ging’s los.

Alles lief nach Plan, unsere Frösche waren super! Malte verpatzte leider ein Spiel und wir lagen hinten. Dann kam das große Finale, das Tigerentenrodeo. Im Spiel fiel Hosthija trotz großer Anstrengung von der wilden Ente herunter. Schade, wir verloren den großen „Studiobattle“.

Malte musste für unser Team baden gehen. Doch da es die letzte Sendung im göppinger Studio war, durfte Checker Tobi auch ein Schaumbad nehmen.

Nach den Aufnahmen trafen wir die Stars nochmals vor dem Studio und hatten die Möglichkeit, Selfies und Fotos zu schießen.

Trotz der Niederlage hat es allen Spaß gemacht - auch wenn wir nur den Silberpokal mit nach Hause nehmen durften.

Bevor wir uns auf den Nachhauseweg machten, stoppten wir noch in der göppinger Berufsschule und stärkten uns in der Mensa. Nach Pommes, Schnitzel und Spaghetti machten wir uns gut gelaunt auf den Heimweg.

Was für ein toller Tag!

Kalia Xiong, R6a

 

Sendetermine:

„Studiobattle“  Folge 1130

ARD  Sonntag, 05.04.2020  07:05 Uhr 

KIKA Samstag, 11.04.2020 10:45 Uhr